Passionskonzert am 17. März

10 Mrz
Mit einem besinnlichen und melodischen Passionskonzert möchte der Musikverein 1911 Gladenbach am 17. März die Osterzeit einläuten und durch musikalische Vielfalt und 
ausdrucksstarkes Spiel glänzen. Ab 16 Uhr spielt das Blasorchester unter der Leitung von Michael Werner wundervolle Klänge zum bedeutendsten Fest des Christentums in der 
katholischen Kirche Maria Königin in Gladenbach. Die Passionskonzerte haben in der Geschichte der Gladenbacher Musiker eine lange Tradition und diese soll nun nach der 
Pandemiebedingten Pause endlich fortgesetzt werden. Die Musikerinnen und Musiker um ihren Dirigenten waren mit dem aktuell vorliegenden Programm eigentlich bereits im 
Frühjahr 2020 auf ein Konzert vorbereitet, bevor der erste Lockdown die damalige Probenarbeit zunichte machte und hinfällig werden lies. Umso mehr freuen sich die Akteure 
auf das anstehende Konzert und wollen nicht nur zur besinnlichen Einkehr, sondern auch zur Hoffnung auf friedlichere und humanitärere Zeiten aufspielen. Seit dem großen Erfolg 
des Neujahrkonzertes Ende Januar arbeiten die Instrumentalisten akribisch an den neuen Titeln. Seit dem vergangenen Jahr hat der Musikverein auch seine Jugendarbeit breiter 
aufgestellt und modernisiert und konnte seitdem 14 neue Jungmusiker gewinnen, von denen auch beim diesjährigen Passionskonzert schon einige dabei sein werden um ein bisschen 
Bühnenluft zu schnuppern. Michael Werner hat das Programm extra so gestaltet, dass die jungen Leute bei drei oder vier Titeln bereits ihren Part übernehmen können. 
Mit einem konkret für das anstehende Konzert eingebauten Probentag haben sich die kleinen und großen Musiker aus der Kernstadt den Feinschliff für den Auftritt am Sonntag 
geholt und in mehrstündiger konzentrierter Orchesterarbeit an den finalen Eckpunkten der aufzuführenden Kompositionen gearbeitet.  Das Konzert wird mit dem erhabenen 
„Trumpet Voluntary“ von Jeremiah Clarke eröffnet. Die Mitglieder des Nachwuchsorchesters präsentieren sich dann zum ersten Mal bei einer  Transkription von Johann Pachelbels 
weltberühmtem Kanon und werden im Verlauf des Nachmittages noch bei der heimlichen Englischen Nationalhymne „Land of Hope and Glory“, dem ausdrucksstarken Lied „Memory“ aus 
dem Musical „Cats“ und Johannes Brahms „Akademische Festouvertüre“ zu hören sein. Das große Blasorchester des Musikvereins hält für die Besucher so großartige Werke wie 
„Amazing Grace“ oder eine Choralbearbeitung des bekannten Kirchenliedes „Von guten Mächten“ bereit. Die „Irischen Segenswünsche“ fehlen ebenso wenig im Programm wie die 
herzliche „Hymne an die Freundschaft“ oder die schwungvolle Komposition „Herr der Ewigkeit“. Abgerundet wird das Programm durch das berühmte Lied „Danny Boy“ und die 
österliche Tondichtung „Siehst du das Lamm“. Das Konzert in der katholischen Kirche in Gladenbach beginnt um 16 Uhr, Einlass ist ab 15.30 Uhr. Der Eintritt zur Veranstaltung 
ist frei, der Musikverein freut sich aber über eine Spende für die weitere Jugendarbeit des Orchesters.